Privatpraxis für Psychotherapie  Hanau

(Lebens-)Krisen überwinden

Wenn die Seele Hilfe braucht

Psychotherapie in Hanau

Trennung, Scheidung, Krankheit oder Unfälle sowie Trauer – viele außergewöhnliche Lebenssituationen können Symptome hervorrufen. Manchmal sind Schicksalsschläge, die uns an die Grenzen unserer seelischen Belastbarkeit geraten lassen. Aber auch eigentlich glückliche Momente – wie die Elternschaft oder der Ruhestand können einen aus dem Gleichgewicht bringen. Sie können ebenso Trauer auslösen.

Je nach dem, was Ihnen Wiederfahren ist, und abhängig von  Ihrer Persönlichkeit können die Symptome ganz unterschiedlich sein.

Häufig zu beobachten sind:

  • Panikattacken
  • Schlaflosigkeit
  • Erschöpfung
  • Lustlosigkeit
  • Antriebslosigkeit
  • Zittern
  • Herzrasen
  • Appetitlosigkeit

Als Heilpraktikerin für Psychotherapie besitze ich die staatliche Heilerlaubnis und erarbeite mit Ihnen gemeinsam ein Verständnis für die Ursachen Ihrer psychischen Erkrankung. Gemeinsam entwickeln wir alltagstaugliche Bewältigungsstrategien, damit wieder Freude und Glück in Ihr Leben einziehen können.

Heilpraktikerin für Psychotherapie

Der Mensch ist mehr als eine Diagnose

Der Übergang zwischen Psychotherapie und Coaching ist fließend und oft schwer trennbar. Meine Haltung ist systemisch. Das heißt, ich betrachte den Menschen eingebettet in sein System, wie Familie, Beruf, soziales Umfeld.

Eine psychische Störung suche ich nicht in der Person, ihrem Defizit, sondern sehe sie im größeren Kontext: Störungen sind bereits der Versuch einer Lösung und in Beziehungen und Mustern oft starr verankert. Sie können jedoch wieder aufgeweicht werden.

Mein Blick auf den Menschen ist ressourcenorientiert, mein Ansatz lösungs- und zielorientiert. Dies ermöglicht die Auflösung der Problematik in wenigen Stunden.

Ihre Vorteile einer Selbstzahler-Praxis für Psychotherapie in Hanau, Maintal und über deren Grenzen hinaus

Krisen treten häufig akut auf und bedürfen ebenso schneller Handlung. Durch meine Privatpraxis für Psychotherapie ist es mir möglich, Ihnen besonders schnell einen Termin anzubieten.

Doch das ist nicht der einzige Grund, warum manchmal eine Privatpraxis für Psychotherapie ratsam ist.

Wird eine psychische Erkrankung beispielsweise durch einen kassenärztlich zugelassenen Kollegen bzw. eine Kollegin festgestellt, führt das nicht selten zu Sperrzeiten bei Zusatzversicherungen, Berufsunfähigkeitsversicherungen oder Lebensversicherungen. Auch wenn es nicht zur Ablehnung kommt, steigen die Beiträge oder bestimmte Bereiche werden aus dem Versicherungsschutz genommen.

Auch bei der Anwartschaft für Beamte kann es zu Problemen kommen, wenn die Verbeamtung auf Lebenszeit ansteht.

Ebenso kann bei Einstellungen im Öffentlichen Dienst ein solcher Krankheitseintrag zu Nachteilen führen. Eine Psychotherapie in meiner Praxis müssen Sie nicht offenlegen, die Krankenkasse hat keinerlei Einsicht und Sie müssen keine Benachteiligungen im Berufsleben fürchten.

Honorar: € 120,00 / 60 Minuten, umsatzsteuerbefreit gem. §4, Nr. 14a UStG

 

Schwerpunkte meiner Arbeit als Heilpraktikerin für  Psychotherapie und Coach in Hanau und Umgebung

Meine Therapieschwerpunkte liegen auf Anpassungsstörungen, in der Folge häufig einhergehend mit depressiven Episoden: Diese sind definiert als Zustände von subjektivem Leiden und emotionaler Beeinträchtigung, die soziale Funktionen und Leistungen behindern und während eines Anpassungsprozesses nach einer entscheidenden Lebensveränderung oder belastenden Lebensereignissen auftreten:

  • (nach) schwere(n) körperliche(n) Erkrankungen
  • Tod/Verlust einer naherstehenden Person
  • Verlust des Arbeitsplatzes
  • Trennung/Scheidung
  • Umzug
  • Elternschaft
  • Emigration/Flucht
  • Misserfolg
  • Erreichen eines ersehnten Zieles
  • Ruhestand
  • Karriereende (Sportler, Manager …)
  • Corona – Auswirkungen der Pandemie

Die Anzeichen sind unterschiedlich und können depressive Stimmung, Angst, Sorge, mit der gegenwärtigen Situation nicht zurechtzukommen, evtl. auch Probleme bei der Bewältigung alltäglicher Probleme, Störung des Sozialverhaltens, insbesondere bei Jugendlichen, umfassen.

Schweigepflicht

Ich unterliege der Schweigepflicht. Sollte es notwendig sein, Informationen weiterzugeben (z.B. an behandelnde Ärzte), müssen Sie mich schriftlich von der Schweigepflicht entbinden.